Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis

Mit der Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis (KGN) werden Patienten behandelt die eine neurologische Erkrankung haben. Dies sind Erkrankungen des Zentralen oder Peripheren Nervensystems. Dazu gehören: Gehirn, Rückenmark, spinal bedingte Beschwerdebilder sowie periphere Lähmungen und atrophische oder dystrophische Muskelveränderungen. KGN umfasst alle Behandlungsmethoden und -techniken die Krankhaft gestörte Bewegungsmuster verbessern oder normalisieren können. (PNF / Bobath) Indikationen wären unter anderem Morbus Parkinson, Amyothrophische Lateralsklerose (ALS), Apoplexie (Schlaganfall), Multipler Sklerose (MS), Plexuslähmungen und vieles mehr.

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gerne an Ihren Therapeuten!

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis bieten wir hier an:


Aktuelle Informationen:

Für die Behandlung auf/mit einem Rezept ist weiterhin kein negativer Covid-19-Test oder Immunisierungsnachweis notwendig.
Für die therapeutischen Leistungen ohne Rezept gilt ab 20.08.2021 die "3G-Regelung" (geimpft, genesen, getestet).

(Stand: 31.08.2021)